Die Kulturlandschaft am Kirchenberg

Am Kirchenberg wurde ein 12 Hektar großes Areal gewachsene Kulturlandschaft erhalten. Hier möchte man harmonisch Natur- und Umweltschutz mit gleichzeitiger Nutzung verbinden. Mit diesem Verfahren konnten so die Lebensbedingungen für eine Vielzahl von zum Teil seltenen Tieren und Pflanzen langfristig gesichert werden.

Hierzu waren vielfältige Maßnahmen nötig u. a. Waldbäume entfernen, Weinbergsterrassen freilegen, Trockenmauern ausbessern und Weinberge sowie Streuobstwiesen anlegen. Ergänzend wurden Rampen und neue Wege im Rahmen dieser Arbeiten angelegt.

Mit all diesen Maßnahmen erhielt diese Kulturlandschaft für Wanderer, Touristen und Naturliebhaber eine neue Attraktivität. Da die Weinbergsterrassen aufgrund iherer Größe nur mit Hand bewirtschaftet werden können, ist es interessierten Besuchern möglich dem Winzer "bei der Arbeit anno dazumal" zuzuschauen. Daher ist der Kirchenberg eine Außenstelle des Museums für Weinkultur, in dem die Verbindung von Weinbau mit verschiedenen kulturellen Aspekten dargestellt wird. Für den interessierten Besucher bietet sich somit die Möglichkeit, neben der "Theorie" im Museum, auch ein Blick in die Praxis des Weinbaus und des Umweltschutzes zu werfen. Diese Kombination ist einzigartig in Rheinland-Pfalz.

Für die erfolgreichen Bemühungen um den Erhalt und die Pflege der Weinbaulandschaft "Am Kirchenberg" erhielt das Museum für Weinkultur den "Ehrenpreis der Pollichia e. V." im Sonderwettbewerb "Dorf- und Landschaftsökologie 2003" zugesprochen. Bei der Begründung wurde angeführt, dass die am Hang gelegene traditionelle Weinbergsanlage mit ihren typischen Elementen, wie z. B. Mauern, Treppen und wasserbaulichen Maßnahmne wieder hergestellt und behutsam ergänzt wurden. Damit entstanden neue Lebensräume für besondere Tier- und Pflanzenarten. Dies wurde von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd und dem Arbeitskreis Deutsche Weinstraße extra hervorgehoben.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Erfahren!