cittaslow - Barrierefreiheit

cittaslow: Barrierereduziert reisen - höhere Komfortqualität genießen

Zum Konzept von cittaslow gehört auch, dass die Mitgliedsstädte alle wichtigen Bereiche der Stadt einer möglichst breiten Bevölkerungsschicht zugängig machen. Verkehrsfreie Plätze sollen ergänzend als Ruhezonen und Kommunikationsplätze für alle Generationen dienen.

 

Es gibt sehr viele Menschen, die in bestimmten Phasen ihres Lebens in ihrer Mobilität eingeschränkt sind – seien es ältere Menschen, Familien mit Kleinkindern oder z.B. auch Rollstuhlfahrer. In der Urlaubsregion Deidesheim versuchen wir, die Barrieren für diese Gäste soweit es geht zu reduzieren, und so gleichzeitig die Komfortkriterien für alle Gäste zu erhöhen: denn Barrierefreiheit bietet allen Gästen einen besonderen Reisekomfort. Ein Besuch der Urlaubsregion Deidesheim sowie der Deutschen Weinstraße bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, damit auch Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, einen erholsamen Urlaub verbringen können.

 

Mit der barrierefreien Umgestaltung der Tourist-Information, der Schaffung von Ruhebereichen für Gäste im Rahmen der Innenstadtsanierung, dem neu gestalteten barrierefreien Erlebnisgarten oder z.B. das auf besondere Gästeanforderungen eingestellte Gästehaus Ritter von Böhl sind wichtige Schritte auf dem Weg zur Reduzierung von Barrieren in Deidesheim. Speziell auf die Ansprüche älterer Besucher oder geheingeschränkter Gäste ausgerichtete Stadtführungen machen das entspannte „Erleben“ der Urlaubsregion Deidesheim möglich. Zahlreiche touristische Leistungsträger oder Servicedienstleister haben ihren Service auf die besonderen Ansprüche von Gästen mit persönlichen Einschränkungen abgestimmt.

 

Einige Beispiele barrierefreier oder barrierereduzierter Angebote in und um die Urlaubsregion Deidesheim:

 

Information vor und bei der Reise:

 

Die Tourist Service GmbH kann Ihnen vor Antritt der Reise individuell Auskunft über geeignete touristische Partner und Dienstleister vor Ort geben.

Die Tourist-Information in der Bahnhofstr. 5 ist rollstuhlgerecht eingerichtet.

Zwei Behindertenparkplätze befinden sich direkt vor dem Zugang.

 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

 

Der Deidesheimer Bahnhof ist mit einem rollstuhlgerechten Bahnsteig ausgestattet. Der Zugang erfolgt über Rampen. Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar setzt auf der Stecke Neustadt-Deidesheim sowie Bad Dürkheim-Deidesheim zunehmend ebenerdige Triebwagen ein, so dass ein bequemer Zu- und Ausstieg ermöglicht werden.

 

Freizeit und Erlebnis:

 

Erlebnisgarten Deidesheim:

Im Herzen von Deidesheim gelegener Erholungs- und Erlebnisbereich.

Bei der Gestaltung wurde darauf Wert gelegt, wichtige Aspekte der Barrierefreiheit zu berücksichtigen. Ein Großteil der Erlebnisbereiche ist für ältere Menschen, Gehbehinderte, Rollstuhlfahrer oder auch seheingeschränkte Mensche erlebbar und nutzbar. So ist die Erlebnisgolfbahn z.B. auch mit einem Rollstuhl befahrbar. Behindertenparkplätze sind vor der Anlage vorhanden, ebenso eine barrierefreie Toilettenanlage.

 

Stadthalle und Boulevard-Theater Deidesheim:

Kulturzentrum mit einer Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen. Ebenerdiger Zugang zu den Veranstaltungen und rollstuhlgerechte Toilette.

 

Entschleunigte Stadtführungen durch Deidesheim:

Ausgebildete Stadtführer gestalten Stadtführungen durch Deidesheim nach den Wünschen und Erfordernissen der Gruppen. So sind z.B. Stadtführungen im Angebot, bei denen eine nicht so große Entfernung zurückgelegt werden muss. Auch sind Stadtführungen für Gruppen mit Rollstuhlfahrern auf Anfrage buchbar.

 

Hambacher Schloss in Neustadt:

Die Wiege der Demokratie. Sehenswerte Ausstellung zur Geschichte der Demokratie, komplett barrierefrei gestaltet. Gastronomische Einrichtung sowie Toilettenanlage ebenfalls barrierefrei nutzbar.

 

Historisches Museum der Pfalz in Speyer:

Sehenswertes Museum; Hauptausstellung auch z.B. für Rollstuhlfahrer geeignet.

 

Dom in Speyer:

Hauptteil des Doms stufenlos zugängig. Chor und Krypta allerdings nur über Stufen.

 

Leistungsträger:

 

Zahlreiche Unterkunftsbetriebe, Weinbaubetriebe oder Restaurants sind barrierereduziert eingerichtet. Dieses Angebot wird kontinuierlich weiter ausgebaut. So findest sich z.B. im Herzen der Altstadt das Gästehaus Ritter von Böhl mit rollstuhlgerecht eingerichteten Zimmern. Das angeschlossene Cafe und eine im Nachbargebäude gelegene Kurzzeitpflege-Einrichtung machen z.B. auch ein Urlaubserlebnis für Menschen mit zu pflegenden Angehörigen möglich.